Soccer International - Football & Eishockey and more

RC Aruba vs FC Condcordia 2-1 (17.09.16)

"Guillermo Próspero Trinidad"

Erfreut nahm man das Mini-Turnier auf Aruba zur Kenntniss, da die Liga erst eine Woche später beginnt. So ging es zu Fuss in 15 Minuten zum "Guillermo Próspero Trinidad" Stadion, wo aber 30 Minuten vor Anstoss noch alles geschlossen war. Die Security konnte den Kick allerdings bestätigen und bald sollte die Kasse öffnen. Erst 10 Minuten vor Anstoss tat sich dann auch etwas. Die Spieler waren sich schon fleißig am warm machen. Die Gastro war noch geschlossen, der DJ fehlte. Alles recht stümperhaft aufgezogen. Irgendwie tat sich nicht richtig etwas. Scheinbar fehlte der Schiri und als um halb acht gut die Hälfte der 150 Zuschauer den Ground verließen, ahnte man Böses.

Immerhin konnte die Mannschaft des Meisters von Saint-Martin ausgemacht werden. So wartete man geduldig. Um 19.45 Uhr war dann klar, das der erste Kick schon einmal nicht stattfindet, denn beide Mannschaften verließen den Ground. Um 20:30 Uhr kam dann Bewegung in das Ganze. Concordia und auch der Meister von Aruba machten sich warm. Ein DJ kam um die Ecke (der lediglich beide Hymnen spielen mußte). Um 21:07 war dann endlich Anstoss. Viele Besucher kamen nur zu diesem Kick, so dass gut 400 Leute im Ground waren. Glück gehabt.

Für ein Nationalstadion hat der Ground nicht viel zu bieten. Lediglich zwei ausgebaute Seiten gibt es. Eine mit Dach, die andere ohne. Beim Catering wurden lediglich alkohlfreie Getränke gereicht. Dabei hätte man sich das Spiel schöntrinken müssen. Ein Glückstreffer aus 50 Metern brachte früh die Gästeführung. Der Schuss allerdings war niemals so gewollt. Das 1-1 dann im zweiten Durchgang und das hätte Elfmeterschießen bedeutet, doch RCA gelang noch der Siegtreffer. Warum man bei noch immer 28 Grad mit Handschuhen spielen muß, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben ;-) Gemütlich zurück zum Hostel.

Weiter Zurueck Home