Soccer International - Football & Eishockey and more

SD Eibar vs Granada CF 1-1 (25.10.14)

"Municipal de Ipurua"

Wer hätte jemals geglaubt, dass das kleine Eibar mit dem Mini-Stadion (5.200) in die Primera-Division aufsteigen würde ? Um die Einlage bei der LFP zu hinterlegen, wurden gar bis zum Stichtag Spenden gesammelt, was letztlich aber gelang. Somit war Handlungsbedarf angesagt, denn neben dem neuen San Mames fehlte halt noch das "Municipal de Ipurua". 2005 hatte man den Ground schon gespottet, aber in den folgenden Jahren immer wieder von der Spieleliste gestrichen und durch andere Kicks ersetzt. Die passenden Wochenenden, an denen Eibar und Bilbao zusammen Heimspiele haben, waren schon alle anderweitig verplant. Wäre nur noch eins frei gewesen, aber genau dann spielt Eibar gegen Puta Real und die Kartenfrage dürfte dann um einiges schwieriger sein. Also Eibar als Hauptspiel für dieses Wochenende gesetzt und Bilbao verschoben.

Knapp 28.000 Einwohner hat die kleine Stadt, von denen wohl fast alle auf der Straße waren, als man in die City fuhr. Das Stadion liegt oberhalb der Stadt und Parkplätze dort sind natürlich absolute Mangelware. Nix ging mehr und man mußte mit dem Parkhaus im Corte Ingles vorlieb nehmen. Am Spieltag kann man die Kutsche hier kostenlos abstellen, muß allerdings den Berg hinauf laufen. Im "Municipal de Ipurua" hat man noch einige Behelfstribünen installiert, um wohl den Auflagen der LFP gerecht zu werden. Alles wirkt zusammengeschustert. Die Medienplätze teilen sich hier z.B. in drei Bereiche auf. Auf der Tribüne sind hinter den normalen Plätzen einfach ein paar erhöhte Bänke installiert worden, ohne Stromanschluss oder gar Internet. Da wird die verwöhnte schreibende Zunft der Primera Division wohl vor Probleme gestellt, zumal sich immer wieder normale Besucher dort hinsetzen und ihre mitgebrachten Bocadillos verzehren ;-)

Neben dem Gästeblock gibt es z.B. eine ulkig kleine überdachte Tribüne mit 60 Plätzen. Erwartet hatte man selbstverständlich gar nichts, weil der Gast eben von Puta-Granada kam. Letztlich nicht verwunderlich, dass sich 17 Gestalten einfanden. Überraschen konnten allerdings die Heimsups, die einen recht ordentlichen Support hinlegten und es oftmals schafften, dass das gesamte Stadion mit einstimmte. Auf dem Feld wurde ein hitziges Spiel geboten, in dem man schon in den ersten 30 Minuten die eine oder andere Rote Karte hätte verteilen können. Granada ging mit 1-0 in Führung, doch Eibar glich noch vor der Pause aus. Im zweiten Durchgang passierte nicht mehr viel und so schlenderte man den Berg wieder hinunter und fuhr mit fünf neuen Grounds in der Tasche zurück nach Bilbao. Ein toller Tag mit traumhaftem Wetter (und das im Baskenland) fand am bekannten Übernachtungsplatz einen guten Ausklang.

weitere Bilder Eibar vs Granada (25.10.14)

Weiter Zurueck Home