Soccer International - Football & Eishockey and more

Puta Real vs CLUB ATLETICO DE MADRID 5-3 n.E. (28.05.16)

"San Siro"

Championsleague Finale 2016

Wieder ein Finale - wieder hatte man es nicht auf der Rechung. Hin mußte man, auch wenn es mittlerweile der 7. Besuch im San Siro sein würde. Abpfiff des 1/2 Finals in München und keine 10 Sekunden später war der Flug nach Bergamo gebucht (86 € Return). Just noch eine Karte bestellt und so sollte alles seinen Lauf nehmen. Dachte man zumindest, denn es kam ganz anders. Gab es in Lissabon 2014 noch genug Karten, rückte Atletico kaum etwas raus. Dafür ist meine Mitgliedsnummer zu hoch. Warteliste ? Klar, aber da sind noch 35.000 Leute vor mir. Also Ebay und Viagogo täglich an die 20x geprüft, aber nichts annehmbares gefunden.

Der Gewinn zweier Euroleague Karten fürs Finale in Basel mußte halt komplett reinvestiert werden. Die normalen Preise der UEFA: Kategorie 4= 70 €, Kat. 3= 160 €, Kat. 2= 320 €, Kat 1= 440 €. Klappte alles irgendwie aber nicht, denn unter 1200 € ging kaum etwas. In der Whatsapp-Gruppe des Atletico-Fanclub hatte jemand eine für 500 €. Mist, den Ton natürlich abgestellt und zu spät gesehen. Irgendwann waren wieder zwei Karten für je 800 € im Sortiment. Bis das alles in Madrid geklärt war, waren die Tix weg. Also den Ton von der Gruppe wieder an und dann offerierte Michael eine für 350 €. Bingo meine und 1000 Dank an dieser Stelle. Er hatte zwei Karten bei Ebay für 700 € bekommen. Normalpreis je Karte 70 € für Kategorie 4. Fragt mich nicht wann oder wie. Können eigentlich bei diesem Preis nur Fälschungen sein. Alle Ebay- und Viagogobeobachtungen beendet und mal gehofft, dass die echt sind. Freitagabend dann ab Köln nach Bergamo, die Leihkarre abgeholt und drin gepennt. Zumindest versucht, denn ein Fiat 500L eignet sich nur bedingt zum Übernachten. Die Sitze gehen nicht weit genug runter. Dazu bestimmt noch 22 Grad. Morgens dann die paar Kilometer zum San Siro. Wie schon in Lissabon, wieder in der Parkingzone der Puta Madridista gelandet. Doch sei es drum, es war kostenlos und näher kam man nicht ans Stadion ran.

Mit der Metro dann zur Rojiblanco Fanzone und nach und nach trudelten die Leute vom Fan Club ein. Whiskey Lemon ist übrigens etwas feines ;-) Mit Michael dann €uronen gegen Ticket getauscht und das sah ziemlich echt aus. Zwei Stunden mit den Rot-Weißen dann in einer Pizzaria gespeist und getrunken (5 € der Halbe) und dann durch das italienische Chaos mit der Metro zum Stadion. Jetzt kam der Showdown. Alles oder eben nichts, zumindest was die Karte angeht. Der Ordnertrottel malt mit einem Zauberstift auf der Karte rum. Da es keine Beanstandungen gab, senkte sich der Puls. Dann die Karte unter den Scanner und es wurde grün. 1000 Steine fielen runter, das hat man bis nach Alemania gehört. Der Platz an der selben Stelle, wo man 1997 gestanden hat, als die Blauen hier den UEFA-Cup gewannen. Ein gutes Zeichen ? Da Spiel hat jeder gesehen, von daher gehe ich nicht weiter drauf ein. Die Stimmung ist so eine Sache für sich. Zumindest was in der Eckes des Unterrangs von Atletico an kam, war nicht viel. Vielleicht kam im TV mehr rüber. Für mich der schlechteste Support aller bisherigen live mitgemachten 9 Endspiele mit Atletico. (2x EL, 2x Copa del Rey, 2x Supercup, 2x Cl und 1x Meisterschaft in Barcelona). Nachdem Juanfran den Elfer an den Pfosten gesetzt hat, sich schon mal von Michael verabschiedet und nicht mehr richtig hingesehen. Fix die Stufen hoch und keine 10 Sekunden später war ich mehr als genervt draußen. Schnell zur Karre und ab nach Bergamo. 3 Stunden im Sitzen geschlafen, 1 Stunde in Flieger wieder die Augen zu und um 8 Uhr wieder in Köln gewesen. Muss die Club WM in Japan halt noch warten. Paßt ebenso wie der Supercup in Trondheim nicht so recht in die Reisepläne für dieses Jahr ;-) Dennoch - Atleti hasta la muerte !!!

Besten Dank an Marc Reinmann für das letzte Foto

Weiter Zurueck Home